Callunapark

Schon seit Anfang der 90er Jahre bestehen Ideen, auf dem Gelände der ehemaligen Zeche Ewald Fortsetzung in Oer-Erkenschwick eine Golfanlage zu errichten. Über etwa 100 Jahre wurde hier Kohle gefördert. Der Ort entstand um die Zeche herum, so dass Ewald Fortsetzung das Zentrum von Oer-Erkenschwick bildet.

Nachdem über Jahre verschiedene alternative Nutzungskonzepte geplant, diskutiert und verworfen wurden, reaktivierte die Dr. Velte Golf KG unter Federführung von Diethard Schwieder den Gedanken eines Golfsportzentrums im Herzen von Oer-Erkenschwick. Mit der Planung wurde der renommierte Golfplatzarchitekt Holger Rengstorf beauftragt, der eine turnierfähige 9-Loch-Golfanlage mit großzügigem Übungsbereich konzipierte.

Um einen Teil der unter Denkmalschutz stehenden Industriegebäude einer zukunftsfähigen Nutzung zuzuführen, ist es vorgesehen, das Fördermaschinenhaus zum Golfclubhaus weiterzuentwickeln. Der Bauantrag für dieses Vorhaben befindet sich im Abstimmungsprozess zwischen der Stadt- und der Kreisverwaltung.

callunacollageweb